Motorrad/ Werkstatt/ Antrieb

Sun, 5 Mar. 2017 by Thomas Bendler, approximately 1 min to read.


Das Herzstück des Antriebs ist wenig überraschend der Motor. Damit ein Motor mit röhrendem Ruf den meisten Motorradfahrern ein Grinsen ins Gesicht zaubern kann braucht er zwei Dinge, Luft und Sprit. Sprich, das Tanksystem sowie das Luftsystem gehören auch zum Antrieb. Der Motor selber braucht natürlich auch noch drei Dinge, Öl, Kühlflüssigkeit und Strom. Das gehört also auch alles noch zum Antrieb. Bleiben zu Guter Letzt noch zwei Dinge über, das ist zum einen das Loswerden der Vebrennungsrückstände, also der Auspuff, zum anderen soll die Drehung der Kurbelwelle auch am Hinterrad ankommen. Es braucht also noch eine Kette oder Kardanwelle oder irgendwas Ähnliches.

Der Teil vom Antrieb der die meisten Hobby-Schrauber als erstes in die Finger kommt, ist die Kette nebst den Zahnrädern, vorausgesetzt an dem Motorrad ist eine Kette verbaut. Der Wechsel des gesamten Kettensatzes wird in diesem Video veranschaulicht:



Eine weitere regelmäßig wiederkehrenden Tätigkeit ist der Ölwechsel. Wie man das macht zeigt das folgende Video:



Für den Teil mit der Luft gibt es ein Video das den Wechsel des Luftfilter zeigt:




Share on: